Derzeit bleibt die Praxis aus gegebenem Anlass bis auf Weiteres geschlossen.
Ausnahme: Behandlung von AkutpatientInnen (Empfehlung des Berufsverbands physioaustria)

Bitte um telefonischen Voranmeldung, damit ein Termin für die Einzelbehandlung von AkutpatientInnen ausgemacht werden kann.

Um die gegebenen Vorsichtsmaßnahmen zu berücksichtigen, wird vor und nach der Einzeltherapie ein Spielraum freigelassen.
bei Akutbehandlungen von PatientInnen der Risikogruppe +65 Jahre, die nicht zur Behandlung in die Praxis kommen können, wird individuell ein Hausbesuch in Betracht gezogen (ebenso unter Einhaltung der vorgeschriebenen Schutzmaßnahmen)
Richtlinien vom Gesundheitsministerium (pdf)

Öffnungszeiten

Montag - Freitag 08:00 - 19:00

Praxis-Adresse

Angeligasse 51/1

1100 Wien

Rufen Sie mich an

Schreiben Sie mir

ANDREA ROHRBÖCK ist Ihre Physiotherapeutin in
1100 Wien

Hereinspaziert • Please come in • Entrez, s'il vous plait • Izvolite ući • Lütfen i çeriye giriniz...

LEBEN IST BEWEGUNG

Wenn Leben Bewegung ist, begünstigt die Förderung der Bewegung das Leben. 
Darum ist es die Aufgabe der TherapeutIn, Bewegung in Gang zu setzen.

Klein-Vogelbach 1990

Warum Physiotherapie?

Leiden Sie unter Rückenschmerzen?

Ist Ihr Nacken verspannt?

Wollen Sie mobiler werden nach einem Unfall oder einer Operation?

Haben Sie Hüftschmerzen oder Schulterschmerzen?

Skoliose, was nun?

Haben Sie ein Lymphödem?

Leiden Sie unter den Folgen eines Schlaganfalls?

Haben Sie eine chronische Atemwegserkrankung?

Wollen Sie vorbeugend etwas Gutes für sich tun?

Wie wird in der Physiotherapie gearbeitet?

Die erste Therapie dient zum Erstellen eines Befundes.  Hier versucht die PhysiotherapeutIn den Menschen als Ganzes in seinem psychosozialen Zusammenhang zu erfassen. Begutachtet wird die Statik im Stehen und im Sitzen, die Beweglichkeit und Kraft, sowie das Gangbild. Je nach Problematik wird der Erstbefund erweitert. Berücksichtigt werden nicht nur der Bewegungsapparat, das heißt Muskeln, Gelenke und Wirbelsäule, sondern auch das Nervensystem, die Atmung, das Herz-Kreislaufsystem und die inneren Organe.


Aus dieser Analyse ergibt sich das funktionelle Problem.
Gemeinsam mit der PatientIn wird das Ziel besprochen. Vor allem die Lebensqualität soll verbessert werden.

Die TherapeutIn legt nun den Therapieplan fest, der jedoch innerhalb einer Therapieserie immer wieder überprüft und bei Bedarf abgeändert wird.

Auch im Bereich der Prophylaxe hat die Physiotherapie einen hohen Stellenwert.

Dabei geht es darum, vorbeugend auf die Lebenssituation eines Menschen einzuwirken, sei es durch ergonomische Arbeitsplatzberatung oder ein individuell abgestimmtes Übungsprogramm.

Über mich

Für mich steht der Mensch im Mittelpunkt – ich orientiere mich deshalb an Ihren individuellen Bedürfnissen und Problemen und beziehe Ihre gesamte Lebenssituation in die Therapie mit ein. 

Ich verfüge über langjährige Erfahrung in der physiotherapeutischen Behandlung von Kindern und Erwachsenen. Durch meine freiberufliche und angestellte Tätigkeit in verschiedenen Kliniken mit unterschiedlichen Schwerpunkten kann ich ein fächerübergreifendes Therapieangebot für Sie erstellen. 

Den Master of Science für kardiorespiratorische Physiotherapie habe ich an der Medizinischen Universität Graz abgeschlossen. 

Ich biete meine Therapien in den Sprachen Deutsch, Englisch und Französisch an.